VAGABOND

Technische Daten und Ausrüstung Vagabond

Architekt: François Graeser, Lausanne, Schweiz (Design 1972)

Werft: Klaus Pfaender, La Neuveville, Schweiz

Erste Immatrikulation: 1995

Typ: Sloop                                              

Material: Stahl

Flagge: Schweiz

L x B x T: 9.50 m (L. ü. a. 10.50 m) x 3.00 m x 1.70 m

Verdrängung: 7.0 t

Rigg: Mast, Baum und Vorsegel-Baum aus Aluminium / je 4 Ober- und Unterwanten / Doppelvorstag je 6 mm / Achterstag 8 mm

Segel: Segelfläche = 50 m2 / Gross-Segel mit 3 Bindereffs, Genua, 2 Fock, Sturmfock, Gennaker

Motor: Vetus M 3.10 Diesel Innenborder, 22 PS

Kraftstofftanks: Haupttank Inox 50 Liter & 150 Liter, verteilt auf diverse Reservekanister

Selbststeueranlage: Aries Standard / 2 Autopiloten: Simrad TP32

Ankergeschirr: Ankerwinsch Lofrans Royal manuell, Hauptanker: Rocna (20 kg) mit 60 m Kette 8 mm

Heckanker: Bügelanker (16 kg) mit 15 m Kette 8 mm & 40 m Leine 16 mm

Navigation: Magnetischer Steuerkompass, Echolot, 2 GPS Handys, iPad mit Navionics, Notebook mit Open CPN, ca. 300 Seekarten, VHF Funk mit AIS-Empfänger, KW Funk, Satellitentelefon Iridium, magnetischer Peilkompass, Windmessgerät, Uhr, Barometer, SSB-Empfänger, VHF Funkhandy

Kombüse: zweiflammiger Kocher mit Ofen, Kühlbox mit Kompressor 12 V

Wasserversorgung: Haupttank Inox 80 Liter & 120 Liter, verteilt auf diverse Kanister 

Toilette: Bord WC mit manueller Seewasser-Spülung

Kojen: Doppelkoje im Bug, Doppelkoje im Salon

Elektrische Versorgung: 2 Batterien 12 V (je 100 Ah), 2 Solarpanels (200 W), 2 Spannungswandler 12V / 220V

Beiboot: Schlauchboot 2.50 m für 4 Personen, 2-Takt Aussenborder 3,5 PS

Sicherheitsausrüstung: 2 Rettungsringe mit Blitzlicht, fest installierte Bilgepumpe manuell & elektrisch, mobile Handlenzpumpe, Rettungsinsel für 4 Personen, Notsender 406 MHz, Notraketen, wasserdichter Kanister für Nahrungsmittel, Angelzeug und Medikamente, Wassermacher (5 Liter pro Std, elektrisch oder manuell)

Sonnen-/Wetterschutz: Sonnendach, Plexiglas-Kuppel & Sprayhood beim Niedergang

Belüftung: Diverse Lüfter an Deck, Windfang bei Decksluke im Bug

press to zoom
cabine
cabine
press to zoom
deck
deck
press to zoom
press to zoom